Concorde

ConcordeDer Begriff Concorde bezeichnet einen Flugzeugtyp französischer Herkunft, der zu den schnellsten Passagierfliegern der Welt zählt. Der erste Flug einer Concorde fand im Jahr 1969 statt, womit der Fliegertyp zum ersten Überschallflugzeug wurde. Um dies zu schaffen, erreichte die Concorde eine Fluggeschwindigkeit von mehr als 330 Stundenkilometer, womit die Schallmauer durchbrochen wurde.

Auch wenn man die Concorde vor allem mit Frankreich in Verbindung bringt, ist sie eigentlich ein Gemeinschaftsprojekt der Franzosen mit dem Vereinigten Königreich und stellt so im Bereich Industrie eines der größten Kooperationsprojekte zwischen den beiden Ländern dar. Klassischerweise wurde die Concorde für Transatlantikflüge eingesetzt, vor allem zwischen Paris und New York.

Insgesamt 20 Concordes gingen aus der Produktion beider Länder hervor, die jedoch im Jahr 2003 eingestellt wurde, so dass die Concorde als Flugzeug keine Zukunft besitzt. Grund hierfür war teilweise auch ein großes Flugzeugunglück im Jahr 2000, dass nahezu alle Passagiere an Bord einer Concorde bei der Landung in den Tod riss.