Louvre

Der Name Louvre bezeichnet den frühere, französischen Königspalast im Herzen der Metropole Paris, der heute ausschließlich als Museumsgebäude genutzt wird. Neben dem antiken Gebäude stellt vor allem die moderne, gläserne Pyramide in Front des Gebäudes ein markantes Wahrzeichen dar und macht den Louvre so zum wohl bekanntesten Museum der Welt.

Der Louvre verzeichnet jedes Jahr mehr als acht Millionen Besucher, wodurch das Museum auch zum beliebtesten seiner Art gemessen an den Besucherzahlen wird. Der Zugang zum Louvre erfolgt für gewöhnlich über die Pyramide, die jedem Besucher unterirdisch den Zutritt zum Gebäude mit seinen vielfältigen Ausstellungen bietet.

Die Auswahl der im Louvre ausgestellte Werke und Objekte ist nahezu unbegrenzt und umschließt dabei Epochen des Alterstums bis hinein in die Neuzeit. Neben Werken alter Meister dürfte vor allem die Mona Lisa das Markenzeichen des Louvre sein, die hier bereits seit einigen Jahrzehnten ihren festen Platz gefunden hat und den Louvre zu einem Publikumsmagneten macht.