VW Käfer

Der VW Käfer ist das am meisten verkaufteste Fahrzeug der Welt, welches den Werken des Wolfsburger Automobilbauerns Volkswagen entstammt. Der erste VW Käfer ging im Jahr 1938 über das Fließband, die Produktion dieses Erfolgsautos wurde im Jahr 2003 eingestellt und durch andere Kleinwagenmodelle aus dem Hause Volkswagen ersetzt.

Seinen Namen erhielt der VW Käfer durch die markante und runde Form der Karosserie, die ein wenig an die Außenforms eines Marienkäfers erinnerte. Haben sich im Laufe der Jahrzehnte auch die Motorisierungen verändert und sind hierbei zunehmend leistungsstärker geworden, ist die Form über all die Jahre hinweg stets gleichgeblieben, so dass der VW Käfer durchweg seinen Namen zurecht trug.

Im Vergleich zu vielen anderen Automodellen war der VW Käfer stets als Automobil für den kleineren Geldbeutel konzipiert, der vor allem in der Nachkriegszeit eine wesentliche Rolle für die Mobilisierung ganzer Bürgerschichten spielte. Noch heute kann der VW Käfer auf der Straße gesehen werden, jedoch eher als Oldtimer und Sammlerstück.