Howard Hughes

Howard Hughes war ein amerikanischer Pioneer der Flugzeugtechnik, der jedoch auch als Filmemacher noch Jahre nach seinem Tod von sich reden machen konnte. Er wurde im Jahr 1905 geboren und verstarb 1976, wozwischen er einen wesentlichen Beitrag zur heutigen Luftfahrt beitragen konnte.

Historisch unstrittig wird Howard Hughes die Tatsache zugeschrieben, der Erfinder von schwimmenden Flugzeugen zu sein, die Kufen anstelle von Räder besitzen und somit problemlos auf dem Wasser landen und gleiten können. Die entsprechende Erfindung tätigte Howard Hughes im Zuge des Zweiten Weltkrieges, in welchem bereits erste Modelle seiner Vorstellungen zum Einsatz kamen und dabei vor allem Soldaten und Munition transportierten.

Howard Hughes war zugleich Gründer der Hughes Aircraft Company, die zunächste für die Flugzeugproduktion zuständig war und später auch im Bereich der medizinischen Forschung tätig werden sollte. Howard Hughes unterhielt enge Kontakt zu Richard Nixon, wobei diese bereits vor dessen Präsidentschaft bestanden und verschiedene Zahlungen an Hughes ein wesentlicher Bestandteil der Watergate-Affäre werden sollten.